Kursbewertung - Fachkraft für Zweithaar - Friseurschule Wernesgrün - Haarkunst GmbH - Friseurschule Wernesgrün

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kursbewertung - Fachkraft für Zweithaar - Friseurschule Wernesgrün - Haarkunst GmbH


IM INTERVIEW mit den Teilnehmern der Kurse 1 - 3
"Geprüfte Fachkraft für Zweithaar (Hwk)"



1. Was waren im Vorfeld Deine Beweggründe, diesen Kurs zu besuchen?

  • Eine Qualifikation zu bekommen, die anderen Mitbewerbern fehlt

  • Weiterbildung, mehr Können, auf mehr Probleme von Kunden eine Antwort wissen.

  • Erweiterung des Angebots, neue Kenntnisse erlernen, Abheben von der Konkurrenz

  • Berufliche Neu-/ Umorientierung mit dem Ziel einer Selbständigkeit

    (eigene Krebserkrankung - mit folgender Friseurberufsunfähigkeit).

  • Ich wollte meine Kenntnisse vertiefen und das, was mir fehlte, dazulernen. Mir fehlte selbst viel Wissen, deshalb wollte ich mich mit "Halbheiten" nicht zufrieden geben.

  • ... um fachgerecht Zweithaar anbieten zu können

  • Es gibt nicht wirklich viel Informationsmaterial, um sich als Autodidakt, im Zweithaarbereich weiter zu bilden. Endlich zu wissen, was man tun muss, um den Kunden zu helfen. Um als Fachmann und Handwerker das Wissen zu haben, eine fachgerechte Kundenberatung und Arbeit durchzuführen.


2. Mit welchen Erwartungen bist Du in das Seminar gegangen? Sind diese erfüllt worden?

  • Mehr Hintergrundwissen!!! Kenntnisse über Alternativen zu Perücken, Haarteile, Befestigungsmöglichkeiten ... mehr geht in dieser kurzen Zeit nicht

  • Dass wir das nötige Grundwissen erlernen und vorallem auch KNÜPFEN, TRESSIEREN und REPARIEREN. Die Erwartungen an das Erlernen von Grundwissen wurden übertroffen, wir haben Sachen gelernt, die wir nie gedacht hätten. Leider wurde weniger praktisch gemacht, als wir erwartet hätten.

  • Fachwissen über Zweithaar => wurden erfüllt

  • Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich "Knüpfen" / "Labor" => Theorie ja  => praktisch hätte ich mir mehr gewünscht (ist aber für den Kurs nicht relevant, ist ein persönliches Interesse)

  • Grundkenntnisse zum Thema Zweithaar in Theorie und Praxis zu erhalten - meine Erwartungen wurden erfüllt

  • Meine Erwartungen sind absolut erfüllt worden. Ich habe viel gelernt. Ich freue mich immer noch, an diesem intensiven, aufschlußreichen Kurs teilgenommen zu haben. Es war Spitze!!

  • ... um den Umgang mit Zweithaar in allen möglichen Formen zu lernen ... meinen Kunden ein sehr guter Berater im Thema Zweithaar zu sein. Meine Erwartungen sind voll erfüllt worden.

  • Meine Erwartungen sind erfüllt worden. Ich wollte den Zweithaarbereich besser kennenlernen und es wurde viel Wissen vermittelt. Am Ende muss man sagen, vielleicht war die Zeit sogar ein bisschen kurz. Es war schön bei euch, auch die familiäre Atmosphäre war richtig toll.


3. Mit etwas zeitlichem Abstand betrachtet: Was hat Dir der Kurs im Nachhinein gebracht?

  • !! Wissen !! Mehr Sicherheit im Umgang mit Kunden, ich habe mehr Kunden gewonnen, ich kann Alternativmöglichkeiten aufzeigen für die Kunden, mit all den Vor- und Nachteilen.

  • Geballtes Wissen in kürzester Zeit. Somit einen großen Vorsprung den Mitbewerbern gegenüber.

  • Einen beruflichen Neustart in der Branche.

  • Eine fachlich hochwertige Arbeit zu leisten => zufriedene Patienten / Kunden.

  • Das eigene Erfahrene während der Krankheit mit anwenden zu können (authentisches Auftreten)

  • Ich kann meine Kunden mit Problemhaaren sehr gut beraten und sie zufrieden stellen mit tollen Lösungen. Der Kurs hat mir viel mehr Selbstsicherheit gegeben.

  • Er bietet sichereren Umgang mit im Thema Zweithaar, und er bringt vorallem den Kunden eine gute Beratung!

  • Wenn ich jetzt mit dem Zweithaar arbeite, weiß ich, was ich tue. Ich habe keine Angst mehr zu schneiden, denn ich weiß ja wie.


4. Welche Inhalte konntest Du bis jetzt umsetzen?

  • Außer Toupets - alles -

  • Ich würde mal behaupten ALLE und auch sicher.

  • Micro Bellargo, Beratungsgespräche/ Informationsgespräche für Haarteile

  • Perückenversorgung, Integrationen, Herrenperücken - Wunsch: Toupets

  • Im Prinzip alle Inhalte!

  • Ich konnte vor allem verschiedene Möglichkeiten im Einsatz von Zweithaar bieten. Gerade im Bereich Haarverlängerung und Haarverdichtung durch Einsetzen von Tressen.

  • Im Bereich Perücken war am genialsten, dass ich den Bob (die EW Sue Mono) um gute 15 cm gekürzt habe und keiner sieht es, die Haare fallen genial.


5. Was hat Dir an dem Kurs gut gefallen / weniger gut gefallen?

  • Ihr habt das alles super gemacht. Alle Fragen wurden geduldig beantwortet und alles in Ruhe besprochen und gezeigt.

  • Viel unterschiedliche Themen und Menschen, die man in der kurzen Zeit kennenlernt

  • Dass die Firmen sich alle vorgestellt haben und wir uns Schmankerl raussuchen konnten

  • alles

  • familiäre - freundliche - herzliche Bereuung, Lehrgang, Unterkunft, Versorgung auf dem Gelände

  • kompetente Lehrkräfte, welche stets mit Rat und Tat zur Seite standen, immer ein offenes Ohr für Fragen

  • Kritik wurde stets sofort angenommen und umgesetzt

  • Intensive Arbeit in Theorie und Praxis

  • Tolle Pausenverpflegung

  • Nette Kursteilnehmer

  • Kleine Gruppe, dadurch sehr intensive Arbeit möglich

  • Sehr nettes Klima zwischen den Teilnehmern

  • Tolle Informationen

  • Riesiges Spektrum im praktischen und theoretischen Bereich

  • Reihenfolge der Themen (Kurs 1)

  • Da wir der 1. Kurs waren, waren einige Abläufe noch nicht ganz strukturiert, was jedoch normal ist und schon bei uns versucht wurde, zu verbessern. Mit jedem Kurs kommt auch für die Lehrkräfte eine gewisse Routine rein.

  • Manchmal war der eine oder andere Abend sehr lang, durch die Firmen, die sich abends präsentiert haben. Obwohl es auch recht interessant war - teilweise anstrengend!

  • Was mir nicht gefallen hat, dass die Regeln, um die Prüfung zu absolvieren, aufgeweicht sind worden sind. Ich kann nicht verstehen, dass absolute Laien Haare schneiden und dass mit Lizenz.


6. Was hat Dir an unserer Schule gut gefallen / weniger gut gefallen?

  • Da gibt es nichts zu meckern. Vielen Dank auch noch einmal für die tolle Verpflegung und natürlich das Bergfest.

  • Klein, gemütlich, familiär.

  • Alles !

  • Ich denke gern an die Zeit mit / bei euch. Mir hat die Ausbildung die Möglichkeit eines neuen beruflichen Neustarts ermöglicht. Durch die Praxis werden wir auch sicherer und qualitativ besser. Auch die Möglichkeit, die Ware von euch zu beziehen, finde ich ganz prima. Euer Team im Büro ist ebenfalls stets freundlich und kompetent. Ich bin total froh, euch kennen gelernt zu haben.

  • Die Mitarbeiter, alle nett und freundlich.

  • Die Lage, schön im Grünen, toll für Naturliebhaber oder Menschen mit Hund.

  • Tolle Lehrer.

  • Super Versorgung.

  • Für Fragen immer ein Ohr offen.

  • Tolle Schule!

  • Toll war jedenfalls die familiäre Atmosphäre, das Rund-um-Sorglospaket.

  • Der Weg dorthin (Verkehrsanbindung).

  • Nach dem Seminar, am Wochenanfang fiel die Tür ruck-zuck ins Schloß! Hatte man etwas vergessen, kam man nicht mehr ins Gebäude! Ich mußte einmal "Himmel und Hölle" in Bewegung setzen, um meine Sachen aus dem Flur zu holen.



7. Wem würdest Du empfehlen, einen solchen Kurs zu besuchen?

  • Jedem der Zweithaar (Perücken, Toupets ...) in seinem Betrieb anbietet.

  • Jedem Zweithaareinsteiger.

  • Friseure, die sich nach und nach "vom Stuhl" zurückziehen wollen / Friseure, die sich von der Konkurrenz abheben wollen

  • Auf jeden Fall Friseuren, die fachlich aber auch mental in der Lage sind, sich auf kranke Menschen (Chemo!) einzulassen. Nur "Friseur" ist chick und schön, bei Alopezie jeglicher Form steht immer ein z.T. schwerwiegendes Problem dahinter. Man sollte sich fragen, ob man das alles kann und wirklich möchte. Wie gehe ich mit dem Thema "Krebs" und seinen Folgen um. Oder möchte ich für meine Friseurkunden Haarersatz anbieten, wenn benötigt. Was möchte ich erreichen?

  • Jemand, der mit "Zweithaaren" arbeiten möchte, sollte unbedingt diesen Kurs besuchen. Allerdings hoffe ich, in meinem Umfeld ersteinmal die Einzige zu  bleiben, aus geschäftlichen Gründen!

  • Allen, die im Bereich Zweithaar tätig sind, um ihren Kunden qualitative Beratung bieten zu können.

  • Nur jemanden, der Haare schneiden kann und auch darf. Es sollen Fachkräfte sein, die gern mit Menschen Kontakt haben und einfühlsam sind. Diese sollten auch etwas Ruhe ausstrahlen. Des Weiteren denke ich, es sollte zur Pflicht werden, für alle, die mit Zweithaar arbeiten bzw. Perücken verkaufen wollen (zum Schutz der Verbraucher).


8. Welche Tipps würdest Du neuen Teilnehmern im Vorfeld geben?

  • Mehr Zeit zu Hause zum Lernen und Üben einplanen - und zwar von Anfang an.

  • Offen in den Kurs gehen und erstmal abwarten.

  • Sich viel Zeit zum Üben zu nehmen.

  • Ich denke, jeder Kurs ist anders, inhaltlich wohl gleich, jeder sollte sich seine eigne Meinung bilden und eigene Erfahrungen machen.

  • Sie sollten einfach Interesse für dieses Thema mitbringen. Alles andere lernt man bei Haarkunst!

  • Mehr Zeit für den Lehrgang einplanen, denn es wird stressig.



Ein herzliches Dankeschön an alle Kursteilnehmer, die mit der Beantwortung unserer Fragen helfen,
unsere zukünftigen Kurse weiter zu verbessern.

Für die Beantwortung weiterer Fragen zu unseren "Zweithaar - Kursen"
stehen wir Ihnen sehr gerne zur  Verfügung und würden uns freuen,
Sie als Teilnehmer an der "Fachschule für Zweithaar"
im vogtländischen Wernesgrün begrüßen zu dürfen!



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü